"Beste Fachzeitschrift", "Beste Kommunikationslösung", "Bestes E-Paper" – Deutsche Fachpresse kürt beste Fachmedienangebote des Jahres

Die Top-Fachmedienangebote des Jahres stehen fest: In 11 unterschiedlichen Kategorien wurden die Sieger des Awards "Fachmedium des Jahres 2014" der Deutschen Fachpresse heute im Rahmen des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Essen bei einer festlichen Abendveranstaltung ausgezeichnet. Mit der kompletten Neugestaltung des Awards, wurde der Preis in diesem Jahr erstmals in unterschiedlichen Sachkategorien verliehen, die das breite Angebotsportfolio der Fachmedienhäuser abbilden. "Mit der Neukonzeption des Awards halten wir mit der dynamischen Marktentwicklung Schritt und stellen diesen zugleich zukunftsorientiert auf. Fachmedienangebote sind heute deutlich mehr als die gedruckte Fachzeitschrift. Das können wir nicht oft genug kommunizieren. Gefragt sind Lösungen, digitale Medien, Datenbanken, Emotionen und Vernetzung. Die Fachmedienhäuser investieren viel in die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, um ihre Kunden optimal zu bedienen. Der Fachmedien-Award ist eine hervorragende Gelegenheit, diese Leistungen zu würdigen, die Innovationskraft der Branche aufzuzeigen und einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Wir gratulieren den diesjährigen Siegern ganz herzlich zu dem tollen Erfolg, der beispielhaft für die Branche insgesamt steht", zieht Bernd Adam, Geschäftsführer Deutsche Fachpresse und Mitglied der Jury des Awards, Bilanz. Mehr als 60 Fachmedienangebote wurden im Vorfeld eingereicht.

Das sind die Gewinner:

Kategorie Beste Fachzeitschrift des Jahres bis 2,5 Millionen Euro Umsatz:
zkm Zeitschrift für Komplementärmedizin (Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart)

Kategorie Beste Fachzeitschrift des Jahres über 2,5 Millionen Euro Umsatz:
AIT Architektur Innenarchitektur Techn. Ausbau (Verlagsanstalt Alexander Koch GmbH)

Kategorie Beste App:
DIE PTA-App (Umschau Zeitschriftenverlag GmbH)

Kategorie Bestes E-Paper:
profi - Magazin für professionelle Agrartechnik (Landwirtschaftsverlag GmbH)

Kategorie Beste Website:
Via medici (Georg Thieme Verlag GmbH & Co. KG)

Kategorie Beste integrierte Markenführung:
FeuerTRUTZ (Feuertrutz GmbH Verlag für Brandschutzpublikationen)

Kategorien Beste Workflow-Lösung:
JURION (Wolters Kluwer Deutschland)

Kategorie Bester Social-Media-Einsatz:
Der Redakteur als Marke (Vogel Business Media GmbH & Co. KG)

Kategorie Bester Award:
LEO-Award (DVV Media Group GmbH)

Kategorie Beste Kommunikationslösung:
Meilensteine der Landtechnik (dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH)

Kategorie Beste Neugründung:
etailment (dfv Mediengruppe)

Alle Gewinner dürfen das Signet „Fachmedium des Jahres 2014“ führen und damit bei Lesern, Nutzern und Werbekunden für ihr ausgezeichnetes Fachmedienangebot, ihre überzeugende Lösung  und ihre Medienmarke werben. Ausgewählt wurden sie in einem zweistufigen Bewertungsverfahren mit Vor- und Hauptjury. Die Jurys setzen sich aus Vertretern der Wirtschaft, Experten aus B2B-Agenturen, Hochschulen und Fachmedienhäusern zusammen.

Weitere Informationen zum "Fachmedium des Jahres 2014" finden Sie hier.

Die Jurybegründungen finden Sie hier.