http://www.deutsche-fachpresse.de/

Mittwoch, 16. Mai 2018

8.30 – 10.00 Uhr

REGISTRIERUNG, BEGRÜßUNGSKAFFEE UND SPONSORENAUSSTELLUNG

9.00 – 10.00 Uhr

Speed-Networking

Kleine Lounge (EG) - Keine Anmeldung erforderlich

Moderation: Judith Hoffmann, Leitung Weiterbildung, Projekte, Marketing 

mediacampus frankfurt

Moderation: Dr. Torsten Casimir, Chefredakteur „Börsenblatt“

10.00 – 10.20 Uhr

Eröffnung

Stefan Rühling, Sprecher Deutsche Fachpresse

10.20 – 10.35 Uhr

BEGRÜSSUNG
Dr. Rudolf Thiemann, VDZ Präsident 

10.35 - 11.05 UHR

Anstiftung zum Andersdenken

Anja Förster, Bestsellerautorin & Managementberaterin

Der Druck steigt, aus der Masse herauszuragen. Erfolg hat, wer mit Engagement, Mut und Cleverness neue Wege zu erschließt, wo andere bisher nur Grenzen gesehen haben. Dazu braucht es unorthodoxes Denken, die Bereitschaft zu Experimenten und eine produktive Fehlerkultur, denn Sie können keine Innovationen schaffen, wenn Sie nicht gewillt sind, auch Irrtümer zu akzeptieren.

  • Warum Experimente zwar unbequem, aber Gewissheiten absurd sind.
  • Weshalb eine neue Art, die Dinge zu betrachten, wertvoller ist als bloße Intelligenz.
  • Wie Sie so schnell lernen können, wie die Welt sich verändert.

11.05 - 11.35 UHR

4.0 - 5.0 - 6.0

Digitalisierung zur Gewinnergeschichte machen

Dr. Bernhard Rohleder
Hauptgeschäftsführer, Bitkom e.V. 

11.35 - 12.05 UHR

A lesson in transformation: Ascential's journey from a UK B2B publisher to a global specialist information provider

Natasha Christie-Miller

Chief Executive, Ascential Intelligence

12.05 – 12.10

Stellenmärkte aus Leidenschaft

Dirk Heuser, Leiter Verlagsdienstleistungen, Jobware

12.10 – 13.15 Uhr

Mittagspause

13.15 - 13.50 UHR

Entrepreneurial. Transformational. Digital.

Wie man in einer disruptiven Welt in Führung geht

Dr. Carsten Linz

Top 100 Digital Influencer, Leiter SAP-Center for Digital Leadership

13.50 - 14.10 UHR

Unersetzlich! Ein Plädoyer für Qualitätsjournalismus in Fachmedien

Dr. Benjamin Wessinger

Geschäftsführer, Mediengruppe Deutscher Apotheker Verlag

14.10 - 14.45 UHR

Globale Wachstumsstrategien (4.0) für Fachmedien am Beispiel der Forum Media Group

 

Ronald Herkert, Gründer und Vorsitzender des Beirats, Forum Media Group

Die Forum Media Group ist ein international tätiges Medienunternehmen und erzielte 2017 einen Jahresumsatz von rund 110 Millionen Euro. Sie beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter in Europa, Asien, Nordamerika und Australien. Ronald Herkert, Gründer und Beiratsvorsitzender, erläutert die internationale Wachstumsstrategie der Gruppe und erklärt, welche Vision und Mission in den Geschäftsfeldern Information, Bildung und Unterhaltung verfolgt wird.

14.45 – 15.30 Uhr

Kaffeepause

15.30 – 16.45 Uhr

Tech Outlook

Wie beeinflussen Künstliche Intelligenz und neue Technologien wie Chatbots, automatische Textgenerierung, Spracheingabe und Augmented Reality zukünftige Fachmedienangebote? 

Susanne Schlüter, Moderatorin; Martin Hoffmann, CEO & Founder RESI Media; Prof. Dr. Christoph Bläsi, Gutenberg-Institut für Weltliteratur und schriftorientierte Medien / Buchwissenschaft;  Dr. Susanne Rupp, Head of Education Consulting, Cornelsen Verlag, Dr. Jakob Vicari, Freier Wissenschaftsjournalist

16.45 – 18.00 Uhr

Pause & Sponsorenausstellung

17.00 – 18.15

    Parallele Veranstaltungen

  • 17.00 - 17.45 Uhr: Speed-Networking - Kleine Lounge (EG)
    Keine Anmeldung erforderlich
    Moderation: Judith Hoffmann, Leitung Weiterbildung, Projekte, Marketing
    mediacampus Frankfurt   
  • 17.45 - 18.15 Uhr: Alumni-Treffen – Young Professionals‘ Media Academy - Eventraum 3 (1.OG)
    Für alle YPMA-Jahrgänge
  • 17.30 - 18.15 Uhr: Treffen der Kommissionsvorsitzenden - Galerie (EG)
    Interesse an der Kommissionsarbeit? Ab 18.15 Uhr sind alle Interessierten aus Fachpresse-Mitgliedsunternehmen herzlich willkommen!

18.00 – 18.45

Aperitif und Imbiss

18.45 – 20.45 Uhr

Verleihung der Fachpresse-Awards
„Fachjournalist des Jahres 2018“

„Fachmedium des Jahres 2018“

Moderation: Volker Wieprecht, radioeins vom RBB

Zwischenruf zur Pressefreiheit: Christian Mihr, Geschäftsführer, Reporter ohne Grenzen

Ab 20.45 Uhr

B2B Media Night im Ellington Hotel

Donnerstag, 17. Mai 2018

Parallele Sessions ab 8.45 Uhr

Business-Frühstück – der informative Start in den Tag

  • 8.45 bis 9.30 Uhr | 
    Business-Frühstück I (Galerie) – Digitale Transformation - Höhere Werbewirkung durch User-optimierte Websitestruktur
    Ulrich Niedermeyer, Director Brandmanagement & Commercial Marketing, iq digital media marketing gmbh

    Die Umstellung der Webseiten mit einer aus dem Mobile gelernten Seitenstruktur ermöglicht nicht nur eine bessere Usability für den Nutzer, sondern hat zwei weitere wichtige Vorteile:
    – die redaktionellen Inhalte werden nachweislich besser wahrgenommen
    – Sichtbarkeit und Werbewirkung der auf den Seiten platzierten Kampagnen nehmen deutlich zu.
    In einem Kurzvortrag stellt iq digital hierzu Erkenntnisse aus der Umstellung des Portfolios vor.
  • 8.45 - 9.30 Uhr |
    Business-Frühstück II (Eventraum 4) – Die Medien sind digital. Nur leider anders als ihr Auditorium. Was es heißt, Digital Moments zu kreieren
    Jens Gützkow, Gründer und Geschäftsführer, Pressmatrix


    Die Vision: Gehirngerechter, snackable Content, situationsabhängig konsumierbar, dargeboten mit Respekt vor der Zeit des Nutzers. Die Realität: dem analogen ähnliche, uninspirierte digitale Konzepte, die weder dem Content noch dem Auditorium gerecht werden. Über neue Konzepte und Formate, die dem Content die verdiente Aufmerksamkeit bringt und ihn zur Inspiration für den Nutzer werden lässt.

  • 8.45 bis 9.30 Uhr |
    Business-Frühstück III (Eventraum 1) – Konsequenzen und Technologieentwicklung künstlicher Intelligenz
    Peter Makovitzky, censhare

     In seinem Kurzvortrag spricht Peter Makovitzky über

    - Artificial Narrow Intelligence (ANI)

    - Artificial General Intelligence (AGI)

    - und Artificial Superintelligence (ASI)

     

    Es geht um Kommunikation, Werbung und Marketing. Um Manipulationspotenzial in einer neuen Dimension.

    Um Menschen, unser Gehirn, unser Bewusstsein und um die Frage „Was wollen wir“!
     

MITGLIEDERVERSAMMLUNG VON 8.45 – 9.45 UHR (AUF EINLADUNG) | Kleine Lounge (EG)

Keynote im Plenum

9.45 – 10.30 Uhr

Disruptive Veränderungsprozesse in der Medienlandschaft -
Die HR-Perspektive

Thomas Wendt, Personalverantwortlicher Print, Axel Springer SE

Die Medienlandschaft befindet sich seit Jahren in einem disruptiven Veränderungsprozess, dessen Ende nicht absehbar ist. Die Digitalisierung von Geschäftsfeldern und drastische Veränderungen der Wünsche und Ansprüche der Kunden erfordern entschlossenes Handeln und die unbedingte Bereitschaft zum Wandel.

Dieser Change ist ganzheitlich – er erfordert ein Umdenken bei Managern... er fordert Führungskraft und Mitarbeiter in fast allen Arbeitssituationen… und er zwingt Personaler, sich von liebgewonnener Praxis zu verabschieden. 

Thomas Wendt, Personalverantwortlicher Print in der Axel Springer SE, berichtet über diesen Veränderungsprozess, über erfolgversprechende Maßnahmen zur Bewältigung der damit verbundenen Herausforderungen und über Ideen, die nicht ganz so gut funktioniert haben. Dabei blickt er gemeinsam mit Ihnen auf unser heutiges Geschäft und wagt einen Ausblick in die Zukunft.

Parallele Sessions ab 10.45 Uhr

Digital Transformation (english track) | Kleine Lounge (EG)

  • 10.45 – 11.20 Uhr |
    Why Membership is a Smart Strategy
    Victoria Mellor, Novatum Group 

    Membership is a smart strategy if you want to set up a people business with a long-term customer loyality. Mellor points out advantages and success of Melcrum’s membership model as a connected-customer strategy.



  • 11.25 – 12.00 Uhr |
    More Leads, Less Churn - Sales and Marketing in the Digital Age
    Dr. André Bergholz, Implisense 

    Today a lot of information about companies and markets is publicly available to everyone on the internet. Modern data science techniques enable us to generate detailed profiles about companies, about their offerings, their values, their strategies, the technologies they use and much more. These techniques have a variety of use cases in sales and marketing. They allow us to automatically generate better leads, detect suitable products for cross-selling, help to prioritize incoming leads, detect signals for the threat of customer churn and to improve customer approach.

  • 12:05 – 12:45 Uhr | 
    Omnichannel and Multimodal: Voice Assistants and Chatbot Strategies
    Sascha Wolter, Cognigy

    What if the user wants to phrase his intentions directly instead of having to take the detour via an app or website? Intelligent multimodal dialog systems seem to further reduce the gulf between human and machine. But when and how do chatbots work, when is voice appropriate and what characterizes multimodal interfaces? This talk explains the capabilities of Alexa and Co., considers their limitations, and also shows the user experience and design challenges.

    – Visualize the future and consider why smart Assistants and Multimodal Conversation are important for your business?
    – Understand the behavior of Chat, Voice, and Multimodal Conversation and how they work?
    – Learn about the main business, design and technical challenges of a Conversational User Experience?

Digital Business | Eventraum 6 (UG)

  • 10.45 - 11.20 Uhr |
    Erfolgreich neue (u.a. digitale) Geschäftsmodelle erschließen – Wie Fachverlage in ihren Zielmärkten Erlöspotenziale jenseits des Publishings erkennen und erschließen können
    Philipp Wachter, wdp

    Durch die Digitalisierung entstehen in vielen themenbezogenen Zielmärkten neue Geschäftsmodelle und Erlöspotentiale, die auf der Veränderung der Wertschöpfungskette beruhen. Fachverlage können sich durch die Erschließung dieser Geschäftsmodelle ein Standbein jenseits des klassischen verlegerischen Geschäfts aufbauen. Anhand der Methodik des "Industry Mapping" und Beispielen zeigen wir Ihnen, wie Sie neue Erlöspotentiale gezielt identifizieren, bewerten und erschließen.

  • 11.25 - 12.00 Uhr | 
    Round Table I - Nutzerdaten digitaler Angebote
    Frank Eberle, Alfons W. Gentner Verlag und Steffen Meier, digital publishing report 

    Jeder verfügt über Nutzerdaten zu den unterschiedlichen digitalen Kanälen. Wie kann man diese nutzen, was ist erlaubt? Welche Kennzahlen sind sinnvoll, um Erfolg zu messen?



    Round Table II - Künstliche Intelligenz
    Malte Hempel, Vincentz Network, Dominik Trunk, Vogel Business Media und Baha Jawadi, INTEGR8

    Text-/Bilderkennung, Roboter-Journalismus und Chatbots im Presale oder Kundenservice sind in aller Munde. Welche Einsatzgebiete gibt es, wie ausgereift ist die Technik?



    Round Table III - Zukunftssicherung oder Zeitverschwendung? Profitieren Fachmedienhäuser von Facebook, Instagram & Co.?
    Christina Diehl, Rudolf Müller Mediengruppe und Christine van Ofen, Alfons W. Gentner Verlag

    Es scheint, als ginge heute nichts mehr ohne Social Media. Welcher Einsatz lohnt sich und welche Strukturen sind für eine erfolgreiche Umsetzung sinnvoll?

     


  • 12.05 – 12.45 Uhr |
    Thieme liebt... - wie ein Fachverlag emotional wird
    Dr. Thomas Krimmer, Georg Thieme Verlag  

    Wie bei Thieme Gefühle ins Spiel kommen: Hintergründe, Beispiele und Erkenntnisse aus der Praxis.

Vertrieb | Eventraum 1 (1. OG)

  • 10.45 – 11.20 Uhr |
    Zukunft Abo – Das wollen Leser
    Dr. Alexander Plum, Deutsche Post AG und Prof. Dr. Peter Lorscheid, Siegfried Vögele Institut

    Vorstellung der Studienergebnisse der Abo-Studie 2017:
    Ansatzpunkte für innovative Abo-Modelle im deutschen Zeitschriften-Markt
  • 11.25 - 12.00 Uhr |
    Die Zukunft des digitalen Lesens
    Ulla Strauß, Vorstand und Mrs. Kiosk, United Kiosk

    Nach fast drei Jahrzehnten der digitalen Evolution wissen wir, die Zukunft des (digitalen) Lesens ist noch viel vielfältiger und hat noch mehr soziale Komponenten als zunächst erwartet.
    Die Präsentation geht den zentralen Fragen nach: Wie entwickelt sich der Markt? Welche Erfolgsfaktoren zählen? Was erwartet der Leser?

  • 12.05 - 12.45 Uhr | 
    Wie iKiosk und Schweitzer Digitale Abonnements an B2B Kunden verkaufen.
    Tobias Joksch, Axel Springer und Alexander Graff, Schweitzer Fachinformationen

    Erfahrungsbericht, Inspiration und neue Blickwinkel

Start-ups, Agilität & Kundenorientierung | Eventraum 4 (EG)

  • 10.45 - 11.20 Uhr |
    Reverse Engineering – Wie Publisher von Start-ups lernen können
    Harald Henzler, smart digits, Bettina Hansen, Georg Thieme Verlag, Julia Köberlein, Kontextlab

    Mit unkonventionellen Ideen und Denkansätzen bringen Start-ups frischen Wind in die Branche. Wie kann ich mir das als klassischer Verlag zu Nutze machen? Neben einer Investition als typischer Beteiligungsmöglichkeit gibt es das Modell des Reverse Engineering, bei dem junge Gründer Problemstellungen etablierter Unternehmen lösen. In der Session stellt Dr. Harald Henzler – Coach des von der Börsenvereinsgruppe initiierten Start-up-Acceleratorprogramms CONTENTshift – diese Methode der Zusammenarbeit vor. Veranschaulicht wird das Ganze mit einem Use Case für Fachverlage, bei dem Dr. Bettina Hansen (Thieme) und Julia Köberlein (Kontextlab, CONTENTshift-Finalist 2017) von ihren Erfahrungen berichten.
  • 11.25 – 12.00 Uhr |
    Agile Media: Arbeit in Zeiten der digitalen Transformation
    Dr. Marco Olavarria, Berlin Consulting, Partner im Kirchner + Robrecht consulting Network

    Agile Prinzipien, Methoden, Praktiken: Auch Fachmedien streben in Zeiten der digitalen Transformation nach mehr Agilität. Aber welcher Weg führt zu mehr Agilität? Sie haben die Wahl: Bessere Produkte mit Scrum und Design Thinking? Optimierung der Arbeitsorganisation mit Kanban? Implementierung von agilen Frameworks für Marketing und Kommunikation? Durchführung von Prozessoptimierungs- und Strategieentwicklungsprozessen nach agilen Prinzipien? Ein Organisationsdesign nach agilen Leitlinien? In diesem Vortrag werden die für Sie wichtigen Aspekte agilen Arbeitens aufgezeigt. So können Sie den für sich besten Weg finden!
  • 12.05 – 12.45 Uhr |  
    Buyer Personas und Kundennutzenanalyse - wie die Kundennutzenanalyse und Personas helfen, die eigene Marktposition zu verbessern

    Bernd Müller, Mediengruppe Oberfranken und Dr. Harald Henzler, smart digits

    Wenn Content wichtig ist und die Qualität Trumpf, dann lautet die Frage, wie man die Qualität der Inhalte definiert. Die Antwort lautet: Qualität ist das, was mein Kunde braucht. Die Kundennutzenanalyse ist ein Instrument, das Unternehmen bei der Schaffung eines strukturierten Verständnisses bezüglich seiner Kunden und der Alternativen, die diese in Betracht ziehen, sowie des Zustandekommens der Kaufentscheidungen unterstützt. Im Kern wird das eigene Preis/Leistungs-Verhältnis im Vergleich zum Preis/Leistungs-Verhältnis der Alternativen modelliert.

    Um den Kunden besser zu verstehen, benötigt man ein Bild von ihm. Buyer Personas vermitteln eine Vorstellung vom Kunden, sie machen ihn fühlbar. Und wenn zugleich die zahlreichen Kundendaten aus dem Netz das Bild sinnvoll schärfen, dann hilft das bei der Ausrichtung des Unternehmens. Am Beispiel einer Fachzeitschrift wird gezeigt, wie die Inhalte und die Ansprache der Kunden verbessert werden können.

Barcamp | Hauptsaal, Eventraum 3 (1. OG) und Galerie (EG)

  • |
    Moderator: Jan Theofel

    Das neue Fachpresse-Barcamp bietet Raum für noch mehr Kreativität und direkten Austausch beim Kongress. Als sogenannte „Unkonferenz“ ermöglicht das Barcamp, eigene Themen, Fragen oder Diskussionen, eigene Vorträge oder Workshops einzubringen. Zu Beginn des Barcamps sammeln wir Ihre Themen und legen eine spontane Agenda fest, die auch an alle Kongressteilnehmer kommuniziert wird. Im Anschluss werden die Themen parallel in verschiedenen Räumen bearbeitet, sodass alle Kongressbesucher ihre persönlichen Schwerpunkte aus einem breiten Spektrum wählen können. Durch den praxisnahen Austausch entstehen zahlreiche Impulse und konkrete Lösungsansätze für die persönliche und unternehmerische Weiterentwicklung.

Mittagspause von 12.45 – 13.45 Uhr

Digital Transformation (english track) | Kleine Lounge (EG)

  • 13.45 – 14.20 Uhr | 
    Knowledge Management in the Browser – Portal or Plugin?
    Jan Reichelt, Entrepreneur, Co-Founder Kopernio, Co-Founder Mendeley

    Jan Reichelt founded Kopernio which vision is to legally provide one-click access to millions of journal articles and academic research papers across the globe, dramatically improving and facilitating access to scientific knowledge. Kopernio uses artificial intelligence to enable users to seamlessly access journal articles with just one-click, saving researchers time and frustration when accessing their institutional subscriptions. Kopernio automatically detects what individual or institutional subscriptions a user already possesses and facilitates instant access to the chosen article.
  • 14.25 - 15.05 Uhr |
    From Zero to Book in 5 Days -  Book Sprints for Collaborative Content Creation and Design
    Barbara Rühling, CEO, Book Sprints

    In our 10th anniversary year, the Book Sprints team has successfully produced hundreds of books.  With clients such as Cisco, Dell, The World Bank, United Nations, and Columbia University, we have created anything from software manuals to academic textbooks.

    A Book Sprint is an intensive and collaborative process to write a book from start to finish in 5 days.  Guided by a facilitator schooled in the Book Sprints method, a group of experts scopes their topic, structures, writes, and revises the book content. With the support of a specialized software and a team of book designers and copy editors, the process results in a book ready to be published after day five.

    In this session, Barbara Rühling will explore this unique method of content creation and design, and the touchpoints with the established publishing processes.

Kommunikation & Corporate Media | Eventraum 6 (UG)

  • 13.45 – 14.20 Uhr |
    Interne Kommunikation, Unternehmenskommunikation und Wissensmanagement
    Dr. Gunther Schunk, Vogel Business Media und Eric Merkel-Sobotta, Walter de Gruyter

    Die immer vielfältigeren Produkte, Strukturen und Prozesse eines Unternehmens stehen in unmittelbarer Wechselwirkung zur internen und externen Kommunikation und verändern die Rolle von Unternehmenskommunikatoren in Fachmedienhäusern maßgeblich. Die Session der Kommission Kommunikation zeigt u.a. am Beispiel des Intranets des Wissenschaftsverlags Walter de Gruyter, wie eine kohärente Kommunikation von Marken, Werten, Wissen und Know-how auch künftig funktioniert.

  • 14.25 – 15.05 Uhr |
    Erfolg durch Corporate Media – Das sind die Trends 2018
    Peter Schneider, dfv Mediengruppe und Malik Zighmi, Georg Thieme Verlag

    Best-Practice-Beispiele aus Verlagen, Expertise von Kollegen und eine realistische Einschätzung der Trends, die das Corporate-Media-Geschäft von Fachmedienhäusern in Zukunft prägen werden – das erwartet Sie in dieser Session der Kommission Corporate Media der Deutschen Fachpresse. Nach einer thematischen Einführung, werden an moderierten Round Tables Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert.

Marketing & Media Sales | Eventraum 1 (1. OG)

  • 13.45 – 14.20 Uhr |
    Consentric - Intelligenter Kundendialog in einer digitalisierten Marketing-Welt
    Lars Schlimbach, Deutsche Post Dialog Solutions

    Reines Online-Marketing stößt inzwischen an seine Grenzen – sinkende Wahrnehmung und Reichweiten führen zu einer abnehmenden Wirkung digitaler Touchpoints. Dies stellt die Advertiser vor die Herausforderung die Customer Journey vollständig zu betrachten. Der „CONSENTRIC“ Approach der Deutschen Post trägt dieser Entwicklung Rechnung und stellt den Konsumenten ins Zentrum der Marketing-Aktivitäten. Der Vortrag geht auf Services und zugrundliegende Technologien ein, die die Brücke zwischen Online und Offline schlagen und somit einen kanalübergreifenden, individuellen und datenbasierten Kundendialog ermöglichen.
  • 14.24 – 15.05 |
    Digitalisierung – die Abschaffung des Anzeigenverkaufs?
    Moderator: Christian Schmitt, Haufe-Lexware

    Mitglieder der Kommission Media Sales berichten aus ihren Verlagen. Themen: Von der objekt- zur kundenorientierten Anzeigenabteilung (Volker Kunz), Lead Generierung für Media Sales (Christian Schmitt), Leads erfolgreich weiter entwickeln (Ralf Tilleke), den Wandel im Anzeigenverkauf der Zukunft gestalten (Kornelia Wind).

Change | Eventraum 4 (EG)

  • 13.45 – 14.20 Uhr | 
    Von Scheinriesen und echten Monstern: Ein Praxisbericht zum System-Auswahlprozess bei Heise Medien
    Christine Kreye, Heise Medien und Jens Löbbe, Argestes Managementberatung

    Die Ziele für jeden Verlag sind klar: effizientere Prozesse, kürzere Produktionszeiten und schneller am Markt sein. Print- und Online-Publizieren mit weniger Aufwand, geringerer Fehlerquote und niedrigeren Kosten. Was sich mit klaren, einfachen Worten beschreiben lässt, ist in der praktischen Umsetzung sehr facettenreich und schwer zu steuern, je mehr Menschen eingebunden sind und je tiefgreifender der angestrebte Wandel ist.

     

    Bei einigen Beteiligten wachsen schnell Hoffnungen, bei anderen ist bereits vor dem ersten Spatenstich klar, dass das alles nur Schwierigkeiten machen wird. Manche Probleme scheinen riesig, entpuppen sich aber als völlig harmlos, verursachen aber dennoch einen enormen Aufwand. Andere Themen kommen erst als harmlose Bedenken daher, wachsen sich dann aber plötzlich zu ernsten Gefahren oder gar Monstern aus, die kaum zu bändigen sind. Das Change Management muss solche Entwicklungen auffangen und dem Team gangbare Wege weisen. Denn nur wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen, kann das Ziel erreicht werden.

    In diesem Vortrag wird diese Gesamtthematik am Beispiel des Auswahlprozesses für das neue Redaktions- und Produktionswerkzeug bei Heise vorgestellt. Im Fokus dieses Vortrags stehen Erfahrungen im Bereich Organisation & Change aus diesem komplexen und tiefgreifenden Projekt.

  • 14:25 – 15.05 Uhr |
    Tabuthema Trennung - Die verdrängte Seite des Change Managements
    Claudia Michalski, OMC OpenMind Management Consulting

    Anbieter von Fachinformationen sind wie andere Unternehmen auch von kontinuierlicher Veränderung geprägt. In unzähligen Büchern und Zeitschriften, Seminaren, Diskussionen und Beratungsangeboten wird Change Management thematisiert. Dass jedoch auch berufliche Trennungen mit dem kontinuierlichen Wandel verbunden sind, darüber wird selten offen gesprochen. Dabei ist gutes Trennungsmanagement eine wichtige Aufgabe im Unternehmen. Im Vortrag wird erläutert, wie man sich fair von Mitarbeitern auf allen hierarchischen Ebenen trennt, ohne dabei das Arbeitgeber-Image zu beschädigen.

Barcamp | Hauptsaal, Eventraum 3 (1. OG) und Galerie (EG)

  • |
    Moderator: Jan Theofel

    Das neue Fachpresse-Barcamp bietet Raum für noch mehr Kreativität und direkten Austausch beim Kongress. Als sogenannte „Unkonferenz“ ermöglicht das Barcamp, eigene Themen, Fragen oder Diskussionen, eigene Vorträge oder Workshops einzubringen. Zu Beginn des Barcamps sammeln wir Ihre Themen und legen eine spontane Agenda fest, die auch an alle Kongressteilnehmer kommuniziert wird. Im Anschluss werden die Themen parallel in verschiedenen Räumen bearbeitet, sodass alle Kongressbesucher ihre persönlichen Schwerpunkte aus einem breiten Spektrum wählen können. Durch den praxisnahen Austausch entstehen zahlreiche Impulse und konkrete Lösungsansätze für die persönliche und unternehmerische Weiterentwicklung.

Keynote im Plenum

15.15 – 16.00

WARUM WIR START-UP-SPIRIT UND CODING-KNOW-HOW DRINGEND BRAUCHEN

Thomas Bachem

Gründer und Kanzler Code University, Gründer Bundesverband Deutsche Start-ups